September


DO. 02.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

BIRDLAND JAM SESSION (JAZZ)

FEAT. TARIK HUSSEINI QUARTETT

 
Der Schlagzeuger Tarik Husseini ist seit 1984 aktiv in der hamburger Musikszene. Er spielte u.a. für Soul Society, Roy Ayers, Pee Wee Ellis, Reginald Worthy, Denice Brooks, Peter Brötzmann. Als Opener Band der legendären Birdland Jam Session spielen diesmal in seinem Quartett: 

 

Mit:

Ralph Reichert (sax)

Buggy Braune (p)

Gerold Donker (b)

Tarik  Husseini (dr)

 

- Bereits ausverkauft! -



FR 03.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (R'N'B / FUNK)

 

What you see is what you get. Energischer feel-good RnB und Funk ist auf dem Weg nach Deutschland. Seid ihr bereit, neue musikalische Höhen zu bereisen und ein Stück MOREALITY zu erfahren?
Dann schnallt euch an, macht euch bereit zum Abheben - enjoy the ride. Eure Crew von More is More hat eine Route zusammengestellt, auf der Freshness, Style und high-energy Performance zu einer eignen Welt verschmelzen.


Mit ihrer ersten Single „RUNAWAYS (CAN U FEEL IT?)“ beginnt am 20.08.2021 die Reise über den Highway Richtung Sonnenuntergang, hinein in neon-durchtränkte Nächte.

 



SA. 04.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ
(STRAIGHT AHEAD VOCAL JAZZ)

BROOKLYN SOCIAL CLUB FEAT. JULIE SILVERA

 
Schiebt die Möbel beiseite und schwingt das Tanzbein: Hamburgs grooviest Swing Band, The Brooklyn Social Club, spielt Standards aus dem American Songbook mit der unvergleichbaren Sängerin Julie Silvera.

 

Mit:
Julie Silvera (voc)
Steve Wiseman (tp)
Konstantin Herleinsberger (sax)
Leo Volskiy (p)
Axel Burkhardt (b)
Alex Jezdinsky (dr)

 

- Bereits ausverkauft! -



DO. 09.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

BIRDLAND JAM SESSION (SWING)

FEAT. DANIEL CACCIA »ALLES IST NEW YORK«

 

Noch während seiner Zeit als Gesangssolist im deutschen Bundesjazzorchester wird Daniel Caccia 2013 vom richtungsweisenden US-Magazin „Downbeat“ zum weltweit „Besten Nachwuchssänger“ gekürt. Nachdem er mit dem HGM Jazzorchester Zagreb 2014 den kroatischen Musikpreis „Porin“ für das Album des Jahres erhält, folgt 2016 mit seinem Solodebüt LIFELINE die Nominierung für den deutschen Musikpreis ECHO JAZZ zum Sänger des Jahres.

Daniel Caccia wird 1986 in Kroatien geboren. Anfang der 90er Jahre wandert die Familie aufgrund der politischen Spannungslage in Ex-Jugoslawien nach Deutschland aus. Am Konservatorium in Frankfurt am Main beginnt Caccia zunächst mit klassischem Klavierunterricht, entdeckt aber schon bald seine ganz große Liebe zum Jazz und Pop. Diese führt ihn später an die renommierte Grazer Kunstuniversität wo er bei der mehrfach Grammy-nominierten Dena DeRose seinen Bachelor und Master in Jazz-Gesang absolviert.

Bis Februar 2019 war Caccia im Zuge eines Majordeals bei UNIVERSAL MUSIC DEUTSCHLAND der neue Frontmann und Sänger der ehemaligen Begleit-Big-Band von Roger Cicero.

Daniel Caccia wird sein deutsches Swingprogramm »ALLES IST NEW YORK« präsentieren.
Mit:
Daniel Caccia (voc)
Barnabas Kollárik (sax)
Alan Bartus (p)
Juraj Kalasz (b)
Peter Solarik (dr)

- Bereits ausverkauft! -

 



Foto: Magdalena Vidovic

FR 10.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS  (JAZZ / FUNK / SOUL / FOLK / RAP)

John ist Multi-Instrumentalist, Songschreiber und Produzent. Gepackt von der Liebe zum Rhythmus fing John schon im Alter von 1 Jahr an, die Bongos zu spielen und unentwegt nach neuen musikalischen Welten zu stöbern. Im Alter von 5 Jahren begann er, Kassetten Tapes mit improvisierten Schlagzeug und Gesang Performances aufzunehmen. Er stand mit Jamie Cullum, Jacob Collier und Benny Brown auf der Bühne. Neben seiner Band „Hagelslag“, mit der er schon für die „Fantastischen Vier“ und „Bosse“ eröffnete, spielt er in verschiedenen festen und improvi-sierten Formationen. Hagelslag ist eine 10-köpfige Jazz Band, mit John am Gesang und Schlagzeug, die gerade die Szene aufmischt. Ihr Sound ist frisch und funky, angereichert mit etwas Soul und Rap. In ihren „D-Room Sessions“, zu sehen bei YouTube, spielen sie mit immer anderen großartigen Musiker:innen und machen professionell produzierte Live-Videos davon.

 

Lennart Smidt ist Jazzpianist, Komponist und gefragter Sessionmusiker.  Nach dem Abitur in Hannover zum Zivildienst nach Berlin, kam zurück zum Jazzklavier-Studium an der Musikhochschule Hannover und wechselte nach zwei Jahren schließlich an das Prins Claus Conservatorium Groningen, um dort 2016 die erste eigene EP "Take.Off" aufzunehmen und das Studium abzuschließen. Die anschließenden musikalischen Reisen führten ihn nach Brasilien, quer durch Europa, und zum wiederholten Male nach Afrika. Die gesammelten Einflüsse hört man in seiner Musik. Seit 2018 unterrichtet Smidt an der Uni Hildesheim und ist als Pianist, Keyboarder, Komponist und Produzent in diversen Projekten aktiv. Aktuell entstehen das erste Piano Solo-Album "PACE" sowie diverse Album-produktionen als Produzent und Ensemblemitglied.

 

Singer-Songwriter-Drummer John Winston Berta (23) und Jazzpianist Lennart Smidt (30) trafen sich zum ersten Mal in einer Musikschul-Bigband. Inzwischen sind die beiden in diversen Projekten an drums und keyboards ein einge-schworenes Team und auch als Produzenten-Team gefragt.
Auf John‘s Debütalbum „Right to Wonder“ hat Lennart außerdem alle Tasteninstrumente eingespielt.

 

- Bereits ausverkauft! -



SA 11.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ

CLÉMENCE MANACHÈRE - UNTERWASSER

 

Clémence Manachère kommt aus Südwestfrankreich vom Fuße der Pyrenäen und aus der Hand des Atlantiks. Mit 14 hört sie Elvin Jones live im Barcelonnette - ihre Taufe im Jazz. Zuerst studierte sie Architektur in Frankreich und in Mexiko-Stadt. Von Paris reist sie nach Brasilien, wo sie im Orchestra da Escóla Portatil de Chorro und im Orquestra da Pro Arte und João Bosco mitspielt. Aus Rio geht sie nach Berlin und 2017 geht sie zum Jazz Studium nach Hamburg. Da ihre Mutter Theaterregisseurin ist liegt ihr auch die Dramaturgie und das Gedicht nahe. Für Clémence gehen die Komposition und die Dramaturgie in der Architektur und im Theater so wie in der Musik Hand in Hand. Um ihre Kompositionen zum Leben zu erwecken, gründet sie ihr Projekt „Unterwasser“. Ihre erste Platte „Clémence Manachère Unterwasser" ist im Februar 2020 erschienen.

Um sie herum Moritz Hamm am Schlagzeug, der mit den Jahren Teil ihres Klangs geworden ist, Nico Bauckholt am Bass der mit seiner ruhigen und stabilen Energie ein Anker für die Band ist, Patrick Huss an der Percussion bereichert mit weiteren Farben und rhythmischen Ebenen. Am Klavier, als großartiger Gast für den Abend Mischa Schumann.

 

Im Oktober 2021 wird ihre Band „Unterwasser“ das zweite Album aufnehmen.

 

Nach der Zeit der Introspektion und des neu Komponierens ist die Zeit des Spielens und des Wiedersehens gekommen.

 

Mit:
Clémence Manachère (cl)
Nico Bauckholt (b)
Patrick Huss (perc)
Moritz Hamm (dr)
Feat. Mischa Schumann (p)



DO. 16.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

BIRDLAND JAM SESSION (VOCAL JAZZ)

FEAT. BAIERLEIN / CACCIA / BRAUNE / BLUMENTHAL / REICHERT

 

 

Die legendäre Birdland Jam Session wird an diesem Abend eröffnet von:

 

Peer Baierlein (tp)

Daniel Caccia (voc)

Buggy Braune (p)

Franz Blumenthal (b)

Wolff Reichert (dr)

 

 

- Bereits ausverkauft! -



FR 17.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (STAND-UP COMEDY)

SCHNACK COMEDY

 

Hamburgs Comedy Szene erwacht nach der langen Pandemie Pause wieder zum Leben und nachdem sich die Comedians bei einigen Open Air Veranstaltungen ein bisschen den Rost abspielen konnten, geht es nun richtig weiter: SCHNACK Stand-Up lädt ins Birdland, wo die besten Comedians der Stadt auf live Jazz treffen und einen unvergesslichen Abend in einem der schönsten Clubs der Stadt versprechen.

 

Einmal im Monat können hier feinste Drinks und beste Unterhaltung genossen werden. Lennart Wawro leitet als Host durch den Abend und stellt dem Publikum sechs der vielversprechendsten Stand-Up Comedians Hamburgs vor.



Foto: Frank Nikisch

SA 18.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ (VOCAL JAZZ)

NINA MAJER QUARTETT FEAT. RALPH REICHERT

 

Jazzstandards gefühlvoll und mit großer Spielfreude interpretiert! 
Die Sängerin Nina Majer entführt Ihr Publikum mit Ihrer facettenreichen, warmen Stimme, dem virtuosen Ralph Reichert und Ihren großartigen Sidemen in die Welt des "Great American Songbook".
Mit:
Nina Majer (voc)
Ralph Reichert (sax)
Hendrik Meyer (git)
Paul Imm (b)
Moritz Hamm (dr)

 

- Bereits ausverkauft! -



DO. 23.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

BIRDLAND JAM SESSION (STRAIGHT AHEAD JAZZ)

FEAT. HANS-MALTE WITTE QUARTETT

 

Hans-Malte Witte's Tenor Spiel ist von Hank Mobley, Stan Getz, aber auch Bob Mintzer beeinflusst. In seinem Quartett kommen Zusammenspiel, Seele und Sound herüber, weil vier begeisterte Musiker den live gespielten Jazz gemeinsam hochleben lassen.

 

Mit:
Hans-Malte Witte (sax)
Lars Bernsmann (g)
Hervé Janne (b)
Wolff Reichert (dr)

 

- Bereits ausverkauft! -



FR 24.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (JAZZ)

SEIFERT/ ROFALSKI / COBURGER / LICHIUS


Die Musiker präsentieren eine explosive Mischung der ungemein vielfältigen Facetten des Jazz. Es werden Eigenkompositionen und Standards gespielt, auf der Suche nach dem Moment in der Improvisation, in dem alles verschwimmt und etwas Neues entsteht.

 

Mit:
Achim Seifert (b)
Roman Rofalski (keys)
Gabriel Coburger (sax)
Heinz Lichius (dr)

- Bereits ausverkauft! -



SA 25.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ
(BEBOP / STRAIGHT AHEAD JAZZ)

JOHN MARSHALL QUINTET


John Marshall
gehört seit Jahrzehnten zu den international renommiertesten Jazztrompetern. Marshall war ab 1971 in der New Yorker Jazzszene tätig und spielte mit Benny Goodman, Ornette Coleman, Buddy Rich, Dizzy Gillespie, Buck Clayton, Mario Bauzá und dem Mel Lewis Jazz Orchestra. Zwischen 1987 und 1991 leitete er zudem das Quintett Bopera House, von 1992 bis 2017 war er Solotrompeter der WDR Big Band Köln. Zudem arbeitet er weiterhin weltweit mit eigenen Gruppen, u. a. im Quintett mit Ferdinand Povel, Grant Stewart oder Chris Byars. Er ist auch auf Tonträgern von Sarah Jane Morris, Supernova, Rein de Graaff, Herb Geller, Dizzy Gillespie, Phil Collins, Bernard Purdie und Lena Bloch zu hören.

 

Mit:
John Marshall (trp)
Ralph Reichert (sax)
Tilman Oberbeck (b)
Boris Netsvetaev (p)
Wolff Reichert (dr)

- Bereits ausverkauft! -



Foto: Bebop

DO. 30.09.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

BIRDLAND JAM SESSION (MODERN JAZZ)

FEAT. LAJOS MEINBERG & FRIENDS

 

Dieser Opener steht ganz im Zeichen der jungen Jazz-Generation. Die 5 Musiker um den Pianisten Lajos Meinberg studieren in Hamburg, Berlin und Wien, sind aber allesamt ursprünglich aus Norddeutschland und haben im Birdland erste Erfahrungen mit Jazz gesammelt. Als Special Guest dürfen sie den renommierten Saxofonisten Frank Delle (NDR Bigband, Frank Delle Trio) begrüßen.

 

 

Die legendäre Birdland Jam Session wird an diesem Abend eröffnet von:

 
Jordi Roviró (tr)
Martin Löcken (alt sax)
Frank Delle (ten sax)
Lajos Meinberg (p)
Johann Greve (b)
Jacob Wagener (dr)

 

- Bereits ausverkauft! -



Unsere Konzerte/Veranstaltungen werden aktuell gefördert von NEUSTART KULTUR, INIATIVE MUSIK und DER BEAUFTRAGTEN DER BUNDESREGIERUNG FÜR KULTUR UND MEDIEN (BKM)