Vorschau


September


SA 03.09.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ 

KRAKOWCZYK 5-TET MEETS NAT KING THOMAS

Make ends meet: Neunzigerjahreinstrumental-jazzkompositionen küssen den Blues. 28 Jahre nach dem Debütalbum "From Bop to New Age" ist es Zeit für eine Zwischenbilanz. 


„Als ich 1987 von München nach Hamburg kam,  jobbte ich tagsüber als Postbote und in der Requisite des Thalia Theaters. Ich notierte mir Melodieschnipsel auf Zetteln und nachts arbeitete ich diese zu Kompositionen für ein Jazzquintett aus. Harmonikkonzepte waren damals das große Thema, Harmonisch Dur und alterierte Pentatoniken, Mediantensequenzen. Es galt, das Rad neu zu erfinden - kurz bevor mit Wynton Marsalis die Jazzrestauration einsetzte. Um 1992 spielten das Krakowczyk 5-tet die ersten Konzerte mit Ralph Reichert, Buggy Braune, Heinz Lichius und Johannes Huth, die 1993 zum Debütalbum "From Bop to New Age" führten, das wir auf dem von mir im Auftrag von Dieter Reichert gegründeten Label "Birdland Records" veröffentlichten.

Am 3. September treffen die Kollegen Thomas Planthaber und Marcus Gnadt, mit denen ich seit vielen Jahren zusammenarbeite, auf meine alten Freunde Ralph Reichert und Buggy Braune. Wir improvisieren über verzwickte Instrumental-kompositionen wie "Jump Ride Low Tide" und ich werde ein paar meiner neueren Blueskompositionen mit muttersprachlichen Lyrics vortragen“.

 

Mit:

Thomas Krakowczyk (g/voc), Ralph Reichert (ts), Buggy Braune (p), Marcus Gnadt (b), Thomas Planthaber (dr).



FR 23.09.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30
F+K PRESENTS (SOUL / BLUES)  

ALICIA CIBOLA & BAND (TX, USA) 

 

Alicia Cibola ist eine Soul-, Blues- und Pop-Singer-Songwriterin aus Houston, Texas. Ihr Songwriting ist stark von ihrer eigenen Lebenserfahrung geprägt. Alicia‘s ausdrucksstarker Gesang und ihre deskriptiven ausdrucksstarken Texte sind Ausdruck einer Kreativität, die in ihrer Jugend genährt und geformt wurde. Sie wuchs in Lafayette, Louisiana auf, wo sie im Kirchenchor sang und in schulischen Musical-Produktionen mitwirkte. Ihre ersten Chorerfahrungen machte sie im Alter von sieben Jahren und fortan hat sie immer gesungen. Verschiedene Schulprogramme weckten ihre Liebe und ihren Respekt für die darstellenden Künste. An der Lafayette High School besetzte sie Hauptrollen in zahlreichen Musical-Produktionen und Chorinszenierungen. In der Oberstufe wurde sie zur Co-Präsidentin des Schulchors ernannt und wirkte im anspruchsvollem Theater-Programm der schuleigenen Arts Academy mit. 2009 wurde sie schließlich mit dem ‚Outstanding Senior Musician Award‘ als beste Musikerin des Jahrgangs geehrt und gewann eine Solisten Auszeichnung bei der ‚Southern Invitational Choral Conference‘; einem landesweiten Wettbewerb der University of Southern Mississippi.

 

 Im Jahr 2014 begann Alicia mit der Aufnahme und Performance ihrer eigenen Musik. Sie ist live mit dem Bluesmusiker und Grammy-Gewinner Tony Goulas aufgetreten und ihre Cover-Musik-Videos wurden auf Social-Media-Plattformen von der alternativen Rockband Tonic geteilt. Alicia Cibola veröffentlichte ihre erste Singel ‚Rosarito‘ im Jahr 2017. Ihr Musikstil kann als ein Mix aus Soul, Blues und Pop beschrieben werden, der unteranderem von Aretha Franklin, India Arie und Natascha Bedingfield inspiriert wird. Sie ist vor einem Jahr nach Hannover gezogen. Nach ihrem Debut in der Hannoveraner Musikszene bei Faust TV und BalkonBeats hat sie einige Konzerte, gemeinsam mit einer siebenköpfigen Band oder einem akustischen Quartett aus Hannoveraner Musikern, gespielt. Zurzeit arbeitete sie an ihrer ersten EP, die im Frühjahr 2021 veröffentlicht wurde.



Oktober


MO 10.10.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (FOLK / SINGER SONGWRITER) 

THE CAMPFIRE CAMARADERIE

Stell dir vor, du kannst dir deine Traumband zusammenstellen. Deine Lieblingskünstler*innen mit ihren schönsten Songs. Diese Band spielt für deine Freunde und dich an einem lauen Sommerabend. Und jetzt stell dir vor diese Musiker*innen verlieben sich ineinander und merken vom ersten Ton, den sie gemeinsam spielen, dass sie zusammengehören. Klingt ausgedacht, eine bisschen zu gut, um wahr zu sein? Für die Veranstalter*innen des Whatever Happens Festival ist genau das passiert. Vier ihrer Herzenskünstler*innen wagten im Juli 2021 den Sprung ins Ungewisse. Linda Rum, Katharina Milchrahm (NAPAEA), John Allen und Jens Haraldson kamen zusammen und irgendwie, obwohl so unterschiedlich, waren ihre Lieder füreinander geschaffen. Sie spielten, stampften, sangen und teilten ihr Wertvollstes miteinander. Es konnte nicht das letzte Mal gewesen sein, das war allen klar, die diesen Abend miterlebt hatten. Noch lange nach dem Konzert spielten sie am Lagerfeuer. Sie beschlossen im nächsten Jahr wiederzukommen. Im März 2022 gingen die Vier ins Studio und nahmen ihre erste gemeinsame EP auf. Diese werden sie im Sommer und Herbst 2022 mit auf ihre erste gemeinsame Tour nehmen. Aktuell befinden sich die Musiker*innen im gemeinsamen Songwritingprozess für ein Studioalbum das 2023 erscheinen soll. Bis dahin sehen wir die Band auf Konzerten in Deutschland und Österreich.

The Campfire Camaraderie ist ein besonderes Projekt, das entstanden ist aus der Magie, die nur Liebe auf den ersten Blick hat.



Dezember


FR 02.12.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (SOUL / POP)
KATHARINA SCHWENK

Die Lübecker Singer-Songwriterin Katharina Schwerk begeistert schon seit Jahren den Norddeutschen Raum mit ihrer Musik und ihren Texten. Im Februar 2021 veröffentlichte sie ihre erste EP „Beziehungsweise“ mit 6 deutschen Titeln. Frei nach dem Motto „Nah am Leben und nah am Herz“ beschreibt Katharina mit ihrer souligen Stimme ganz persönliche zwischen-menschliche Beziehungen in all ihren Facetten. Doch der Winter war für Katharina wie ein musikalischer „Reset-knopf“. Ganz neu und doch vertraut - sie findet in ihren neuen, englischen Songs ihre jungendlich träumende Stimme wieder und wagt sich auf eine befreiende Art und Weise an Eigen-kompositionen, die sich von den unausgesprochenen Regeln der deutschen Musikindustrie nicht beeindrucken lassen.