Vorschau


Juli


FR 01.07.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (FOLK / SOUL / BLUES)
JON KENZIE »MANCHESTER´S CALLING!« 

 

Vom Straßenmusiker zum internationalen Star:  Die Karriere von Jon Kenzie (Singer-Songwriter aus Manchester) hätte kaum beeindruckender verlaufen können. Sein Erstlingswerk "Not Much Technical Stuff" aus dem Jahr 2012 produzierte der Brite komplett auf eigene Faust, ohne stärkendes Label im Rücken. Nach Tourneen durch Europa und Amerika folgte 2013 dann sein zweites Album "Sing A Little Higher", auf dem der Singer-Songwriter seinen Folk- und Blues-Sound, den gelegentlich auch Funk und Soul-Elemente zieren, noch weiter verfeinern konnte. Nach insgesamt über 7.000 eigenständig-verkauften CDs sowie rund 8.000 digitalen Verkäufen, widmete sich Jon Kenzie 2015 schließlich den Aufnahmen zu seiner langerwarteten dritten Platte "From Wanderlust". Dass sich deren Klang abermals irgendwo zwischen Tom Waits, Paolo Nutini und Einzigartigkeit bewegen wird, steht außer Frage. Aktuell ist er gerade dabei, sein viertes Soloalbum fertigzustellen, von dem er sagt, dass es eine zeitlose Verschmelzung von Folk und Gospel-Soul sein wird.



September


FR 23.09.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30
F+K PRESENTS (SOUL / BLUES)  

ALICIA CIBOLA & BAND (TX, USA) 

 

Alicia Cibola ist eine Soul-, Blues- und Pop-Singer-Songwriterin aus Houston, Texas. Ihr Songwriting ist stark von ihrer eigenen Lebenserfahrung geprägt. Alicia‘s ausdrucksstarker Gesang und ihre deskriptiven ausdrucksstarken Texte sind Ausdruck einer Kreativität, die in ihrer Jugend genährt und geformt wurde. Sie wuchs in Lafayette, Louisiana auf, wo sie im Kirchenchor sang und in schulischen Musical-Produktionen mitwirkte. Ihre ersten Chorerfahrungen machte sie im Alter von sieben Jahren und fortan hat sie immer gesungen. Verschiedene Schulprogramme weckten ihre Liebe und ihren Respekt für die darstellenden Künste. An der Lafayette High School besetzte sie Hauptrollen in zahlreichen Musical-Produktionen und Chorinszenierungen. In der Oberstufe wurde sie zur Co-Präsidentin des Schulchors ernannt und wirkte im anspruchsvollem Theater-Programm der schuleigenen Arts Academy mit. 2009 wurde sie schließlich mit dem ‚Outstanding Senior Musician Award‘ als beste Musikerin des Jahrgangs geehrt und gewann eine Solisten Auszeichnung bei der ‚Southern Invitational Choral Conference‘; einem landesweiten Wettbewerb der University of Southern Mississippi.

 

 Im Jahr 2014 begann Alicia mit der Aufnahme und Performance ihrer eigenen Musik. Sie ist live mit dem Bluesmusiker und Grammy-Gewinner Tony Goulas aufgetreten und ihre Cover-Musik-Videos wurden auf Social-Media-Plattformen von der alternativen Rockband Tonic geteilt. Alicia Cibola veröffentlichte ihre erste Singel ‚Rosarito‘ im Jahr 2017. Ihr Musikstil kann als ein Mix aus Soul, Blues und Pop beschrieben werden, der unteranderem von Aretha Franklin, India Arie und Natascha Bedingfield inspiriert wird. Sie ist vor einem Jahr nach Hannover gezogen. Nach ihrem Debut in der Hannoveraner Musikszene bei Faust TV und BalkonBeats hat sie einige Konzerte, gemeinsam mit einer siebenköpfigen Band oder einem akustischen Quartett aus Hannoveraner Musikern, gespielt. Zurzeit arbeitete sie an ihrer ersten EP, die im Frühjahr 2021 veröffentlicht wurde.



Dezember


FR 02.12.2022  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (SOUL / POP)
KATHARINA SCHWENK

Die Lübecker Singer-Songwriterin Katharina Schwerk begeistert schon seit Jahren den Norddeutschen Raum mit ihrer Musik und ihren Texten. Im Februar 2021 veröffentlichte sie ihre erste EP „Beziehungsweise“ mit 6 deutschen Titeln. Frei nach dem Motto „Nah am Leben und nah am Herz“ beschreibt Katharina mit ihrer souligen Stimme ganz persönliche zwischen-menschliche Beziehungen in all ihren Facetten. Doch der Winter war für Katharina wie ein musikalischer „Reset-knopf“. Ganz neu und doch vertraut - sie findet in ihren neuen, englischen Songs ihre jungendlich träumende Stimme wieder und wagt sich auf eine befreiende Art und Weise an Eigen-kompositionen, die sich von den unausgesprochenen Regeln der deutschen Musikindustrie nicht beeindrucken lassen.