November


HINWEIS:
Unsere Veranstaltungen finden unter 2G-Regeln statt. Das bedeutet der Einlass ist nur für Geimpfte oder Genesene möglich. (Zutritt nur mit Nachweis - z.B. Impfzertifikat oder regulärer Laborbericht, der mittels PCR-Testung eine Infektion mit dem Coronavirus nachweist. Der Testnachweis muss mindestens 28 Tage und darf maximal sechs Monate alt sein.)


MI 03.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30
EVERY 1ST & 3RD WEDNESDAY (OPEN STAGE)

BIRDLAND VOCAL SESSION

 

Die Birdland Vocal Session ist das Open Stage Event für Sängerinnen und Sänger. Begleitet von einer professionellen Band wird von Jazz, Pop,  Blues, Rap, Soul bis Freestyle Improvisation alles auf die Bühne  gebracht.

 

Einsteiger:innen sind willkommen.
Opener Set mit Beate Kynast

 

Notiz: Bring ein Leadsheet zu einem oder zwei Songs mit, die Du singen möchtest.



DO 04.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

EVERY THURSDAY LEGENDARY JAM SESSION (JAZZ)
BIRDLAND JAM SESSION

 

 

Einsteiger:innen sind willkommen.
Opener Set 20:30 Uhr.

 
 
Eintritt frei!

 

 



FR 05.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (COLTRANE TRIBUTE & MORE)
STEFAN MAUS QUARTETT (MODAL JAZZ)

 

Tenorsaxophonist Stefan Maus lädt an diesem Konzertabend die Grand Seigneurs der Hamburger Jazz-Szene ein, um mit eigenen Kompositionen, Werken von John Coltrane und erlesenen Standards die hochenergetische Phase des modalen Jazz wieder aufleben zu lassen.
Mit:
Stefan Maus (ts)
Buggy Braune (p)
Paul Imm (b)
Björn Lücker (dr)


SA 06.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30
SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ (SWING)

EINE KLEINE JAZZMUSIK

 

Eine Swingcombo, die wie Bigband klingt? Ja!

 

Leicht, luftig, duftig – so drückte es ihr unvergessener, ehemaliger Posaunist und Arrangeur Günter Fuhlisch aus. Und so klingt diese Band, locker, unangestrengt, aber mit faszinierender Wirkung. Brillante, hoch-professionelle Arrangements sind das Markenzeichen und das mit hohem Unterhaltungs-wert. Das abwechslungsreiche Programm hat seinen Schwerpunkt auf Swing-Titeln der 30er und 40er Jahre. Unzählige Clubgigs und Festivalgastspiele sowie Rundfunk- und Fernsehauftritte haben dieser Band einen sehr hohen Bekanntheits- und Beliebtheitsgrad verschafft.

Mit:
Volker Reckeweg
(tp)
Helmar Marczinski
(s)
Sebastian Hoffmann
(tb)
Stella Mohn
(voc)
Andreas Hinrichs
(p)
Barbara Hörmann
(b)
Robby Schön
(dr)



MI 10.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

2ND WEDNESDAY (FUNK / SOULJAZZ / BOOGALOO)
THE RUMPROLLERS

 

Die Band um den aus New Jersey (US) stammenden Trompeter Steve Wiseman und wechselnde Gäste spielt ihre eigene Interpretation groovender Dancefloorjazzklassiker von u.a. Freddie Hubbard, Grant Green, Cannonball Adderley u.v.a.

Mit: Steve Wiseman (tp), Konstantin Herleinsberger (ts), Sylvia Franke (perc), Nis Kötting (p), Gerd Bauder (b), Alex Jezdinsky (dr).



DO 11.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

EVERY THURSDAY LEGENDARY JAM SESSION (JAZZ)
BIRDLAND JAM SESSION

 

 

Einsteiger:innen sind willkommen.
Opener Set 20:30 Uhr.

 

 
Eintritt frei!

 

 



FR 12.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (BRAZILIAN JAZZ)
NAYLA YENQUIS

 

Nayla Yenquis Group ist ein Quartett, das brasilianischen Jazz spielt, auch bekannt als MPB.
MPB ist ein reichhaltiger, poetischer Stil, der die Klänge von Samba und Bossa Nova mit Elementen des Jazz vermischt, die ebenfalls zum Klang beigetragen haben.
Das Quartett präsentiert eine verlockende Mischung aus zeitgenössischem Jazz und brasilianischem Liedgut und stellt einige der bedeutendsten Komponisten dieses Stils vor.

 

Mit:
Nayla Yenquis (voc)
Pierre Bauzerand (p)
Cesar Capote (b)
Tim Alcorn (dr)

 



Foto: Boris BreuerII

SA 13.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ

STEPHANIE LOTTERMOSER „HAMBURG“

 

Im Jazz und der improvisierten Musik sind rurale und urbane Destinationen seit Dekaden inspirierende narrative Impulsgeber. Ob für Standards wie Harlem Nocturne, April in Paris, Moonlight in Vermont und London Blues oder gar für ganze Alben wie In Angel City von Charlie Haden, Hudson von Jack DeJohnette, New York Tango von Richard Galliano oder Miles Davis Sketches of Spain, stets waren es die mal eng, mal weiter gesteckten geographischen Koordinaten, die als Katalysatoren die kreativen und imaginativen Kräfte befeuerten.


Stephanie Lottermosers neues Album Hamburg, fulminanter und mit Spannung erwarteter Nachfolger von This Time, das es in 2018 bis auf Platz 2 der deutschen Jazzcharts geschafft hat und dem die Jazzthing attestierte, federleichte Songs (…), die alle über einen bemerkenswerten Tiefgang verfügen, auf sich zu vereinen, könnte man zweifelsfrei in diesen Kanon aufnehmen, gäbe es da nicht die kleinen, aber feinen Unterschiede, die Hamburg ganz entscheidend von den genannten Titeln abheben: die autobio-grafischen Elemente der Erzählung und die Gedanken der Musikerin zu relevanten gesellschaftlichen Themen unserer Zeit, die die Architektur der Songs wesentlich mitbestimmt haben. Hamburg – das Album - schaut also nicht nur auf die Stadt selbst, sondern lässt den Blick weiter schweifen, tief ins Land hinaus.

 

Mit Hamburg im Gepäck dürfte sich Stephanie Lottermoser jetzt zweifelsfrei in die absolute Premium-klasse der nationalen Acts gespielt haben. 

 

Mit:

Stephanie Lottermoser (sax)

Till Sahm (keys)

Martin Ziaja (b)

Felix Lehrmann (dr)



MI 17.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

EVERY 1ST & 3RD WEDNESDAY (OPEN STAGE)
BIRDLAND VOCAL SESSION 

Die Birdland Vocal Session ist das Open Stage Event für Sängerinnen und Sänger. Begleitet von einer professionellen Band wird von Jazz, Pop,  Blues, Rap, Soul bis Freestyle Improvisation alles auf die Bühne  gebracht.

 

Einsteiger:innen sind willkommen.
Opener Set mit Susanne Ehrchen

 

Notiz: Bring ein Leadsheet zu einem oder zwei Songs mit, die Du singen möchtest.



DO 18.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

EVERY THURSDAY LEGENDARY JAM SESSION (JAZZ)

BIRDLAND JAM SESSION

 

 

Einsteiger:innen sind willkommen.
Opener Set 20:30 Uhr.

 

 
Eintritt frei!

 

 



Aktuelles Album (VÖ: 30.07.2021)
Hier erhältlich:

FR 19.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (REGGAE / HIPHOP / POP)
MIWATA (AKUSTIK SHOW)

 

Miwata – Träume und Scherben

Miwata hat ein neues Album gemacht. Entstanden ist es, wie sollte es auch anders sein, während dieser turbulenten Zeit, die schon seit mehr als einem Jahr anhält. Aber während die Welt im Lockdown verharrte, hat sich der Sänger, Rapper und Produzent auf das fokussiert, was ihm wichtig ist, was ihm Halt gibt: Seine Kunst.

Das Album „Träume und Scherben“ gibt einem ein Gefühl dafür, wie es dem 29-jährigen Miwata die letzten Monate ergangen ist. In seinem creative space in Norddeutschland, wo er nicht nur Musik produziert und Texte schreibt, sondern auch Bilder malt, entstehen nach und nach immer mehr Skizzen und Grundgerüste für Songs, die er anschließend in Sessions, hauptsächlich mit seinen Homies und Produzenten Jugglerz in Berlin oder auch mit seinen Band-Membern in Hamburg oder z.B. mit jungen Talenten aus dem Mad Decent Umfeld
(Santell, Phil Scully) in Paris ausproduziert.

Musikalisch macht Miwata dort weiter, wo er mit seinem letzten Album „Eukalyptus“ oder den Akustik Sessions aufgehört hat. Natürlich sind da immer noch Einflüsse aus Dancehall und Reggae, aber Miwata kreuzt seine Roots immer wieder mit Genres wie HipHop und Pop und integriert akustische Elemente „Ich will mir die Freiheit erlauben, das zu machen, worauf ich Lust habe. Einfach loslegen und schauen, wohin es geht.“

So lange, bis daraus ein ganzes Album wird. Es trägt den Namen „Träume und Scherben“.„Der Titel beschreibt die Dualität des Lebens“, erklärt Miwata. „Die Stücke handeln von den wiederkehrenden Auf und Abs, die viele von uns durch die Pandemie in den letzten Monaten nochmal ganz anders wahrgenommen haben. All diese Eindrücke sind in die Songs eingeflossen.“ Dem Album wohnt dabei eine ganz besondere Dualität inne. Denn zu jedem der Songs existiert dabei auch ein Gegenstück, zu jedem Traum auch eine Scherbe.  Mehr Infos



Foto: notimetodie

SA 20.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ (HOMMAGE AN 007)

PURE DESMOND PLAYS JAMES BOND SONGS

 

„Geschüttelt, nicht gerührt“ – Der bekannteste Geheimagent der Welt mit der Nummer 007 ist ebenso ein Inbegriff für Stil und Geschmack wie der Sound des Saxophonisten Paul Desmond, der selbst wie ein „Dry Martini“ klingt.

Die vier Musiker von pure desmond verbinden diese beiden Welten durch instrumentale Bearbeitungen der legendären Songs zur Filmreihe im modernen Cool Jazz Sound zu etwas Neuem. Mit ihren Interpretationen nehmen sie den Hörer mit auf eine Fahrt durch die Welt von James Bond – voll fieser Bösewichter, rasanter Verfolgungsjagden, luxuriöser Reisen und romantischer Flirts.

“So haben Sie Bond noch nie gehört!” schreibt dazu die auflagenstärkste Fernsehzeitung im Lande, RTV “Man hatte schon fast vergessen, was für eine coole Musik Jazz sein kann – auch daran erinnern einen pure desmond”, so die FAZ.

“Eine edle und enstpannte Hommage an den bekanntesten Geheimagenten der Welt” konstatiert der NDR.

Mit:
Lorenz Hargassner (as)
Johann Weiß (g)
Christian Flohr (b)
Sebastian Deufel (dr)



Foto: Joris Dudli (links unten) by Paolo Terlizzi (c) SixHats Studio

 

MO 22.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

INTERNATIONAL JAZZ SPECIAL (JAZZ)

PARTNERS IN JAZZ FEAT. JEREMY PELT, WAYNE ESCOFFERY, LUCA MANNUTZA, ESSIET ESSIET & JORIS DUDLI


Partners in Crime? Nein, Partners in Jazz! Jeremy Pelt und Joris Dudli haben in der Vergangenheit in einigen Projekten gemeinsame Sache gemacht und Essiet Essiet war ohnehin immer schon die erste Wahl am Bass. Danny Grissett wurde 2004 Partner als er für eine Tour nach Europa kam. Vervollständigt wird diese neue Partnerschaft mit Wayne Escoffery, einer der wichtigsten Tenoristen des heutigen Jazz!

Mit:
Jeremy Pelt
(tp)
Wayne Escoffery
(ts)
Luca Mannutza
(p)
Essiet Essiet
(b)
Joris Dudli
(dr)



Foto: Frank Siemers

MI 24.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

4TH WEDNESDAY (SWING / BIGBAND JAZZ)
BIRDLAND BIGBAND

 

Die Birdland Bigband ist Hamburgs neuester fester Jazz-Klangkörper und die erste Residenz-Bigband einer der ältesten Jazzclubs der Hansestadt. Besetzt mit hochkarätigen Mitgliedern der Hamburger Jazz-szene, wird diese 17-köpfige Band die Swing- und Bigbandära lebendig werden lassen, indem sie die viel zu selten gespielten Werke der großen Bigband-komponisten Thad Jones, Duke Ellington, Sammy Nestico auf die Bühne des Birdland bringt – mit Respekt für die Tradition und dem Mut, ihre eigenen musikalischen Einflüsse einzubringen.

 

Mit:
TRUMPETS Nic Boysen, Michel Schroeder, Jan Kaiser, Christian Höhn TROMBONES Ken Dombrowski, Sonja Beeh, Erik Konertz, Felix Konradt SAXOPHONES Vincent Dombrowski, Martin Löcken, Lasse Golz, Konstantin Herleinsberger, Yannick Glettenberg RHYTHM Leon Saleh (dr), Christian Müller (b), Sandro Saéz (p), Albin Vesterberg (g).



DO 25.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

EVERY THURSDAY LEGENDARY JAM SESSION (JAZZ)
BIRDLAND JAM SESSION

 

 

Einsteiger:innen sind willkommen.
Opener Set 20:30 Uhr.

 
 
Eintritt frei!

 

 



FR 26.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

F+K PRESENTS (BLUES / FOLK / SOUL)
JON KENZIE (UK)

 

MANCHESTER´S CALLING!


Vom Straßenmusiker zum internationalen Star:  Die Karriere von Jon Kenzie (Singer-Songwriter aus Manchester) hätte kaum beeindruckender verlaufen können. Sein Erstlingswerk "Not Much Technical Stuff" aus dem Jahr 2012 produzierte der Brite komplett auf eigene Faust, ohne stärkendes Label im Rücken. Nach Tourneen durch Europa und Amerika folgte 2013 dann sein zweites Album "Sing A Little Higher", auf dem der Singer-Songwriter seinen Folk- und Blues-Sound, den gelegentlich auch Funk und Soul-Elemente zieren, noch weiter verfeinern konnte. Nach insgesamt über 7.000 eigenständig-verkauften CDs sowie rund 8.000 digitalen Verkäufen, widmete sich Jon Kenzie 2015 schließlich den Aufnahmen zu seiner langerwarteten dritten Platte "From Wanderlust". Dass sich deren Klang abermals irgendwo zwischen Tom Waits, Paolo Nutini und Einzigartigkeit bewegen wird, steht außer Frage. Aktuell ist er gerade dabei, sein viertes Soloalbum fertigzustellen, von dem er sagt, dass es eine zeitlose Verschmelzung von Folk und Gospel-Soul sein wird. Sein viertes Soloalbum erscheint voraussichtlich noch in diesem Jahr.

Wer den sympathischen Musiker einmal live erleben möchte, der bekommt nun die Gelegenheit dazu.



SA 27.11.2021  |  Einlass 19:00  |  Beginn 20:30

SATURDAY NIGHT LIVE JAZZ  (FUNK / SOUL / BLUES)

ADI WOLF  & THE SOUL TRIBE
FEAT. STEVE WISEMAN (NEW YORK)

 

Adi Wolf präsentiert ‘THE GREATS’ (Funk, Soul, Blues, Jazz) u.a. von Chaka Khan, Randy Crawford, Nina Simone, Shemika Copeland, Aretha Franklin, Etta James, Susan Tedeschi, Lizz Wright, Roberta Flack, Tina Turner und viele mehr.

 

Mit:

Adi Wolf (voc), Steve Wiseman (tp), Konstantin Herleinsberger (ts), Nis Kötting (p), Gerd Bauder (b), Alex Jezdinsky (dr).



Unsere Konzerte/Veranstaltungen werden aktuell gefördert von NEUSTART KULTUR, INIATIVE MUSIK und DER BEAUFTRAGTEN DER BUNDESREGIERUNG FÜR KULTUR UND MEDIEN (BKM)