Oktober


FR 02.10.2020 |  Einlass 19:30  |  Beginn 21:00

F+K presents (Brazilian Jazz)

Nayla Yenquis Group is an international band playing MPB which literally stands for Popular Music of Brazil . Arising at the same time as the eclectic, innovative Tropicalia sound, MPB is a rich, poetic style that incorporates the sounds of both the Samba and Bossa Nova mixed with elements of contemporary jazz which has also contributed to the sound.
 
Nayla Yenquis Group's repertoire, with self-arrangements versions as well as original songs moving from bossa, samba and partido alto combining those other foreign influences such as jazz and soul, presents some of the major composers of this style such as Chico Buarque, Tom Jobim, Elis Regina and Gilberto Gil.

Band:
NAYLA YENQUIS : Vocals ( Argentina )
TIAN FANTI : Piano ( Argentina )
CESAR CAPOTE : Bass ( Venezuela )
ROGERIO SANTOS : Percussion ( Brasil )

 

 

YOUTUBE

 

SOUNDCLOUD



FR 16.10.2020 |  Einlass 19:30  |  Beginn 21:00

F+K presents

 

Geboren in der Musikmetropole Hamburg und in einem kreativen, bunten und multilingualen Umfeld aufgewachsen, entwickelte Sukie schon als kleines Mädchen ein feines Ohr für verschiedenartige Musikstile und Kunstformen, die sie sehr früh zum Klavierspielen, Texten und Komponieren inspirierten.
Es geht um Liebe, Verlust, Traumata, Hinfallen und das Wiederaufstehen, Sehnsucht und um die Momente im Leben, die einen hoffen lassen, dass alles doch irgendwie seinen Sinn hat. Es ist der schmale Grat zwischen Zerbrechlichkeit und unerschütterlicher Stärke, der Sukie nicht nur als Künstlerin, sondern vor allem als Mensch ausmacht.

 

Sukie möchte, dass ihre Musik das für andere sein darf, was ihr selbst in dieser Radikalität nur Musik geben konnte: einen „Safe Space“, das Gefühl, verstanden, gesehen und gehört zu werden und die sichere Gewissheit, dass am Ende doch irgendwie immer alles gut wird.

 

 

 

 

SPOTIFY

 

INSTAGRAM

 

YOUTUBE

 

SOUNDCLOUD



FR 23.10.2020 |  Einlass 19:30  |  Beginn 21:00

F+K presents

 

Still in the Woods ist ein Paradoxon. Eine Meditation mitten auf der Tanzfläche, und dennoch ist man ganz klar zur rechten Zeit am rechten Ort. Ehrliches, anspruchsvolles Songwriting mischt sich mit energetischen Hip-Hop Grooves, jazzy Harmonien und melancholischen Post-Rock Sounds. Getragen wird all das von der Stimme von Anna Hauss, die eine beeindruckende emo-tionale Vielschichtigkeit offenbart. Mit ihrem Debütalbum "Rootless Tree" (2018) waren sie in ganz Deutschland ausgiebig auf Tour, ebenso in zahlreichen Ländern Europas und auf mehrerenFestivals, was zur Entstehung einer internationalen Fangemeinde führte.

 

Das Album wurde vom ZEITmagazin empfohlen, der WDR kürte es zum Album der Woche und der ORF sah in dem Album „eine der interessantesten Indie-Neuerscheinungen dieses Jahres“.Das zweite Album "Flying Waves", welches im Herbst 2019 erschienen ist, zeigt die musikalische und persönliche Weiterentwicklung der Band, inspiriert vom Puls der Zeit genauso wie von Wind und Wasser, die bei der Entstehung der Musik eine wichtige Rolle spielten

 

 

SPOTIFY

 

INSTAGRAM

 

YOUTUBE